http://my.myblog.de/ap/users.herbsttochter/layout/vollprofi.php?session_id=b7b&blog_id=155498

Ausgangssituation

Vor knapp drei Wochen hat unsere bis dahin 7-monatige Beziehung ein trauriges und schmerzhaftes Ende gefunden :-/ Zuvor hatten wir schon einige schwierige Wochen hinter uns gebracht, in denen wir uns kaum gesehen haben und uns so wohl neben den schon bestehenden Differenzen noch auseinander gelebt haben.

Auch wenn es nur sieben Monate waren, habe ich in dieser Zeit eines erfahren: sie war genau die eine, die ich gesucht habe.

Umso schwerer ist es jetzt damit irgendwie klarzukommen. Ich versuche sie zu vergessen, zu ignorieren (wenn ich sie treffe) und sie aus meinem Leben zu streiechen.

Eigentlich hätte es so gar nicht kommen müssen. Wenige Tage nach der Trennung war sie bei mir und wir wollten nochmal reden ... wir wussten beide, dass wir mit der Entscheidung der Trennung nicht glücklich waren ... und als Zeichen dessen, dass ich sie zurückhaben und ihr zeigen wollte, dass ich ihr auch jetzt noch vertraue, öffnete ich mich und erzählte ihr ein Problem, dass mich zuvor so sehr belastet hatte und über das ich nicht sprechen konnte ... doch dies ging nach hinten los. Aus der Schwäche, die auch vorher schon die Beziehung belastete, wurde mir nun ein Vorwurf der Lüge gedreht.

Viele würden an dieser Stelle denken, dass sie mit diesem unfairen Verhalten eindeutig gezeigt habe, dass sie keine Lust mehr auf mich hat, aber aus einen paar letzten Nachrichten, die ich von ihr erhielt, ging hervor, dass sie noch immer - wie ich - einen Weg zurückfinden will. Und jetzt ist es noch viel unbegreiflicher (für euch wohl genau so wie für mich), dass ich diesen Blog hier schreiben "kann".

Die Taktik des Kontaktabbruchs und "Rarmachens" hatten wir wohl beide gleichermaßen, was letztendlich zu dieser miesen und dummen Situation geführt hat. Wie gesagt, versuche ich nun damit klarzukommen "meine Eine" verpasst bzw verloren zu haben ... aber dass es klappt, lüge ich mir bloß vor. Kein Tag vergeht, an dem ich nicht an sie denken muss ... an dem ich down bin, weil ich sie so sehr vermisse ... Und um diese Gedanken und Gefühle zum Ausdruck zu bringen, werde ich nun immer wieder mal mein Herz in der anonymen Masse des Internets ausschütten.

 

Soviel zu Beginn der ganzen Sache ... vll liest ja tatsächlich jemand mit ... und vll gibts auch den einen oder anderen Kommentar zu einem Eintrag ... man wird sehen ;-) Schönen Abend noch und bis bald

21.6.11 21:18
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de